MG Unter­nehmens­beratung

Schulungen, Bürodienstleistungen

Neuigkeiten In diesem Bereich werden News und Ankündigungen veröffentlicht.


18.01.2016

Unfallkosten steuerlich geltend machen!

Aufgrund von Schnee, Eis und Eisregen erleiden viele Arbeitnehmer in diesen Tagen mit ihrem Pkw selbstverschuldete Verkehrsunfälle. Die Kosten eines Unfalls können beim Finanzamt steuerlich geltend gemacht werden, wenn sie auf der Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, während einer Auswärtstätigkeit oder einer anderen betrieblichen Fahrt entstanden sind. Erich Nöll, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Lohnsteuerhilfevereine: „Nachdem Schnee und ...

Artikel lesen →
27.11.2015

Kindergeld ab 2016
Mitteilung der Steuer-Identifikationsnummer

Ab dem Jahr 2016 ist Voraussetzung für den Anspruch auf Kindergeld, dass der Berechtigte und das Kind jeweils durch die Steuer-Identifikationsnummer identifiziert werden. Da zur Verfahrensweise teilweise unterschiedliche Aussagen in den Medien gemacht wurden, stellen wir Ihnen die Rechtslage gem. der Einzelweisung des Bundeszentralamts für Steuern vom 5.6.2015 (BStBl I 2015, 511; HI8020437) dar: 1. Das Kindergeld wird in 2016 auch dann weiterhin ausbe ...

Artikel lesen →
28.07.2015

Riester-Zulagen nicht verschenken!
Nr. 8 / 2015 vom 28.07.2015

Da die Rentenreformen der letzten Jahre unbestritten zu einer Senkung des durchschnittlichen Rentenniveaus führen werden, besteht mehr denn je die Notwendigkeit eines Ausgleichs. Bekanntlich soll mit der sogenannten „Riester-Rente“ das fallende Niveau der gesetzlichen Rente ausgeglichen werden. Damit kommt dieser Form der Altersvorsorge für viele Arbeitnehmer, insbesondere für die, die später im Wesentlichen von der Rente leben müssen, entscheidende Bed ...

Artikel lesen →
14.05.2015

Einkommensteuererklärung 2014
Abgabetermin für die Einkommensteuererklärung ist der 31. Mai eines Jahres.

Da dieser Tag 2015 auf einen Sonntag fällt, muss die Einkommensteuererklärung für 2014 spätestens am Montag, 1. Juni 2015, beim jeweiligen Wohnsitzfinanzamt vorliegen. In bestimmten Fällen gilt dieser Abgabetermin auch für Arbeitnehmer, nämlich dann, wenn sie verpflichtet sind eine Einkommensteuererklärung abzugeben (so genannte Pflichtveranlagungsfälle), zum Beispiel: - Sie haben positive Einkünfte aus der Vermietung einer Wohnung und / oder ausländisc ...

Artikel lesen →
11.03.2015

Doppelte Haushaltsführung
Der BFH schafft Klarheit zugunsten der Arbeitnehmer

Eine beruflich begründete doppelte Haushaltsführung liegt vor, wenn der Arbeitnehmer zusätzlich zum eigenen Haupthaushalt am Ort seines Lebensmittelpunktes einen zweiten Haushalt am Ort oder in der Nähe des Ortes seiner ersten Tätigkeitsstätte einrichtet, um von dort seinen Arbeitsplatz aufzusuchen. Als erste Tätigkeitsstätte gilt die Niederlassung seines Arbeitgebers, des mit ihm verbundenen Konzerns oder des Kunden, dem der Arbeitnehmer unter Umständen ...

Artikel lesen →

Folge uns auf: